breadcrumb
Die FirmaPreisphilosophie

Preisphilosophie

Wie kommt es, dass jedes Jahr knapp fünf Millionen Menschen einen Ort im Zentrum der schwedischen Provinz Halland aufsuchen, um dort einzukaufen? Welches Geheimnis verbirgt sich eigentlich hinter den niedrigen Preisen von Gekås?

Es gibt einige Regeln, die für Gekås ausnahmslos gelten: kleine Margen und eine ehrliche Preisgestaltung, an jedem Tag des Jahres.

– „Wir haben immer gute Preise und Sie finden fast alles“, stellt Boris Lennerhov, Konzernchef von Gekås fest. „Viele finden es angenehm, beispielsweise sämtliche Weihnachtsgeschenke an einem einzigen Ort kaufen zu können, und daher arbeiten wir hart daran, immer ein extrem breites und gutes Angebot bereitzustellen. Wir selbst drücken es so aus: wir verkaufen alles für den Privatgebrauch, was sich in einem Auto unterbringen lässt, und das bringt es ziemlich genau auf den Punkt.“

Tiefpreise bei Gekås
– „Unsere Philosophie ist eine immer ehrliche Preisgestaltung – verdeckte Preiserhöhungen, um zusätzliche Gewinne einzustreichen, gibt es bei uns nicht; bei uns ist der Aufschlag auf die Waren immer gleich niedrig. Wenn unsere Einkäufer also ein Schnäppchen machen und eine Partie Shampoo zu einem Spottpreis einkaufen, profitieren unsere Kunden davon in Form eines wirklich niedrigen Preises. Die niedrigen Preise sind der Grund für unseren Erfolg und somit etwas, bei dem wir niemals Kompromisse machen“, so Boris.

Lockangebote, Aktionen, Rabatte oder einen „Black Friday“ sucht man bei Gekås vergeblich. Wir würden niemals verdeckte Preiserhöhungen dazu verwenden, um beispielsweise unser Warenhaus auszubauen. Gekås verwendet stets das gesparte Geld für Reinvestitionen in das Unternehmen.

Schwankende Wechselkurse haben Auswirkungen auf Handel und Preise
– „Der Dollarkurs ist in letzter Zeit stark angestiegen, und das wirkt sich selbstverständlich auch auf die Preise aus, da viele Waren dadurch für uns im Einkauf teurer werden“, erläutert er. „Aber das betrifft ja alle in der Handelsbranche, sodass der Unterschied zwischen uns und anderen Geschäften gleich bleibt.“

Ullared hat eine gute Lage
– „Neben unseren niedrigen Margen haben wir außerdem keine hohen Mietkosten im Vergleich zu Geschäften mit attraktiven Räumlichkeiten mitten im Stadtzentrum. Wir sind äußerst kosteneffektiv und verfügen über eine flexible und clevere Logistik für die Abwicklung und den Transport der Waren. Aber natürlich unterliegen wir denselben Gesetzen und Regeln wie alle anderen Unternehmen, wenn wir weltweit unterwegs sind, um schöne Produkte einzukaufen.“

Preisbewusstsein und -vergleiche
– „Es kann vorkommen, dass Sie einzelne Artikel bei einer Rabattaktion woanders günstiger bekommen. Aber sobald Sie einen Korb bei uns mit Waren gefüllt haben, haben Sie ein gutes Geschäft gemacht, darauf gebe ich Ihnen mein Wort! Ein Besuch bei uns muss immer eine Reise wert sein.“

Fakten
Im Durchschnitt reisen Kunden ca. 210 km pro Strecke, um bei uns einzukaufen. Insgesamt kaufen die Kunden jedes Jahr für fünf Milliarden ein. Rund um das Warenhaus befinden sich Wohnanlagen und Möglichkeiten für verschiedenste Aktivitäten, aber Shopping ist der Grund für die Reise.