breadcrumb
Die FirmaDie Gründer von Gekås

Die Gründer von Gekås

Über Göran Karlsson
Göran Karlsson war der Mann, der Gekås Ullared 1963 gegründet hat. Das Warenhaus erhielt seinen Namen „GeKås“ nach den Initialen von Göran Karlsson. In 28 Jahren baute, entwickeltet und leitete er das Warenhaus, das heute das größte in Skandinavien ist.

Bei Beginn der Geschäftstätigkeit hieß die Firma „Ge-kås Manufaktur“ und das Geschäft befand sich im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in Ullared. Anfangs verkaufte Göran Karlsson Hauskittel für Damen und Kurzmäntel für Herren zu äußerst günstigen Preisen. Zunächst war die Firma jedoch nicht gerade ein gutes Geschäft, trotz Lockangeboten zu Kampfpreisen in Werbeanzeigen. Nach zwei Jahren lag der Umsatz bei 80 000 Schwedischen Kronen, was dem Betrag entspricht, der heute in weniger als drei Minuten an den Kassen im Warenhaus erfasst wird. 1991 verkaufte Göran Karlsson sein Unternehmen an sechs Mitarbeiter der Firma. Göran Karlsson wurde 1939 geboren und starb am 26. Juli 2004.

Eigentümerhistorie
Hier sehen Sie die Eigentümerhistorie von Gekås Ullared.
Göran Karlsson war 1963 der Gründer und bis 1991 Eigentümer.

Eigentümer 1991-2004
Der Gründer Göran Karlsson verkaufte das Warenhaus 1991 an sechs Schlüsselpersonen, die damals im Unternehmen tätig waren: Thomas Karlsson, Torbjörn Bäck, Håkan Janson, Kjell Andersson, Kent Gustafson und Rolf „Lollo“ Johansson. Der Kaufpreis betrug 130 Millionen Schwedische Kronen, und die neuen Eigentümer bezahlten jeweils 21,6 Millionen Schwedische Kronen für ihre Anteile. Kjell Andersson wurde Mitte der 90er Jahre ausbezahlt.

Eigentümer seit 2004
Im Jahr 2004 zahlten Thomas Karlsson und Torbjörn Bäck die verbleibenden Eigentümer aus.